Online Marketing News Mai 2021

Was gibt es Neues in der Welt von Google & Co.? In unserem Monthly Update fassen wir kurz zusammen, welche Updates und Änderungen die Online Marketing Welt beschäftigt haben und was sich dadurch für Unternehmer ändert.

SEO Updates

Google: Einführung des Page Experience Update ab Mitte Juni

​​​​Die Nutzerfreundlichkeit von Seiten wird ab Mitte Juni diesen Jahres schrittweise als Teil des Ranking-Systems eingeführt. Ab Ende August sollen die Systeme das Kriterium dann in vollem Umfang übernommen haben.

Mehr dazu:

https://developers.google.com/search/blog/2021/04/more-details-page-experience#gradual-rollout

Google: Es genügt, nur einzelne Seiten einer Website auf Core Web Vitals zu testen

Zur Vorbereitung auf die Core Web Vitals als Rankingfaktor und einen schnellen Überblick reicht es aus, zunächst nur ausgewählte Seiten verschiedener Bereiche einer Website zu testen.

Mehr dazu:

https://www.seo-suedwest.de/6688-google-nicht-alle-seiten-muessen-einzeln-auf-core-web-vitals-getestet-werden.html

Google: In der Search Console können auch AMP-Seiten erscheinen

AMP-Seiten erscheinen im Bericht der Search Console, wenn die AMP-Seite als Canonical gesetzt wurde. Normalerweise sind AMP-Seiten jedoch mit einem Canonical-Link auf eine Standard-HTML-Seite versehen.

Mehr dazu:

https://www.seo-suedwest.de/6680-nicht-indexiert-wegen-canonical-link-auch-amp-seiten-koennen-im-bericht-der-search-console-erscheinen.html

Content Updates

Google: Passage Ranking könnte ohne Ankündigung kommen

Seit Febraur 2021 ist das Passage Ranking in den USA für englischsprachige Suchanfragen aktiv. Das Rollout in weiteren Ländern könnte allerdings unangekündigt stattfinden.

Mehr dazu:

https://www.seo-suedwest.de/6664-google-rollout-von-passage-ranking-in-weiteren-laendern-wird-moeglicherweise-nicht-angekuendigt.html

Google: Mehr Bilder = besseres Ranking = falsch

Google rank Seiten mit (mehr) Bildern nicht automatisch höher. Allerdings ist durch die Verwendung von Bildern ein indirekter Einfluss über User Signals (Verweildauer, Absprungrate) und Backlinks denkbar.

Mehr dazu:

https://www.seroundtable.com/google-adding-images-rank-higher-search-31362.html

https://www.seo-suedwest.de/6678-google-das-hinzufuegen-von-bildern-zu-webseiten-bringt-keine-bessere-rankings.html

Google: 2/3 aller Suchanfragen aus Deutschland kommen über das Handy

Der Anteil mobiler Suchanfragen wächst weiter, weshalb Seiten unbedingt auf mobile Endgeräte ausgerichtet werden sollten.

Mehr dazu:

https://www.sistrix.de/news/der-anteil-mobiler-suchen-ist-hoeher-als-du-denkst-was-du-jetzt-wissen-musst/

Google: Neues Handshake-Emoji für mehr Diversität

Nach jahrelanger Entwicklung wird es bald das Handshake-Emoji mit zwei Händen in jeweils beliebigen Hautfarben geben.

Mehr dazu:

https://blog.google/outreach-initiatives/diversity/skin-tone-support-handshake-emoji/

Google: Strukturierte Daten statt Autor:innen-Raten

Google bastelt sich selbst Namen von Autor:innen fürs Snippet bei Seiten mit Texten, die typischerweise Autor:innen haben. Dies passiert vor allem dann, wenn Autor:innen nicht über strukturierte Daten ausgezeichnet sind.

Mehr dazu:

https://www.seroundtable.com/google-artificially-creating-author-names-31380.html

Content Marketing / Digital PR

Google: Durch „noindex“ gehen alle Backlinks einer Seite verloren

Wird eine Seite auf „noindex“ gesetzt, verlieren Backlinks zu dieser Seite ihre Wirkung und werden von Google nicht mehr gewertet.

Mehr dazu:

https://www.seo-suedwest.de/6699-google-beim-setzen-von-noindex-fuer-eine-seite-gehen-deren-backlinks-verloren.html

Google: Fokus in sozialen Medien geht immer mehr in Richtung auditiver Formate

Twitter hat das Social Audio Feature Twitter Space gelauncht. Aber auch LinkedIn, Spotify und Facebook arbeiten an der Implementierung ähnlicher Formate.

Mehr dazu:

https://www.futurebiz.de/artikel/so-funktionieren-twitter-spaces/

Google: Fiktive Suchmaschine und Rankingfaktoren

Google hat unter anderem durchblicken lassen, dass Links auf jeden Fall zu den wichtigsten Rankingfaktoren gehören.

Mehr dazu:

https://www.seo-suedwest.de/6682-google-erklaert-unterschied-zwischen-starken-rankingfaktoren-und-tie-breakern.html

SEA Updates

Apple: iOS 14.5 Update – Facebook

Nutzer haben mittels Opt-In-Verfahren die Wahl, ob Apps ihre Nutzerdaten tracken dürfen.

Mehr dazu:

https://adespresso.com/blog/apple-ios-14/

https://www.adsventure.de/facebook-aggregated-event-measurement/

Apple: iOS 14.5 Update – Google

Der Google Click Identifier (GCLID) wird bei einigen Google Apps nicht mehr aktiv sein. Dadurch kann es zu weniger Website- und Offline-Conversions für diese Quellen kommen.

Mehr dazu:

https://www.adseed.de/blog/sea-news-woche-17-2021/

Google: Google Ads Editor Update

Die neue Version des Google Ads Editors stellt ab jetzt unter anderem Responsive Video Ads zur Verfügung sowie die Möglichkeit, Bilder per Drag & Drop in den Image Editor zu ziehen und einen Reminder zur Synchronisation zu erstellen.

Mehr dazu:

https://www.adseed.de/blog/sea-news-woche-17-2021/

Google: Google Ads Kundenabgleich

Durch ein Update der Kundenabgleichslisten sollen Abläufe verbessert und dadurch mehr Kunden erreicht werden.

Mehr dazu:

https://www.adseed.de/blog/sea-news-woche-17-2021/

Marketing Efficiency Updates

Google: Google testet FLoC in ausgewählten Ländern

Google führt eine Chrome-„origin trial“ durch, um die neue Tracking-Funktion FLoC (Federated Learning of Cohorts) zu testen. Laut Google betrifft der Test derzeit 0,5 % der Nutzer in bestimmten Ländern. In Europa wird auf den Test verzichtet, da es derzeit noch Bedenken im Zusammenhang mit der DSGVO gibt.

Webseite, mit der man testen kann, ob die eigene Chrome Version im FLoC Test mitwirkt:

https://amifloced.org/

Google: First-Party Cookies

Im Zuge der „Verbannung“ von Third-Party-Cookies von diversen Browsern geht Google einen Schritt in der Cookie-Welt zurück und führt einen First-Party Cookie unter dem Namen „Enhanced Measurement“ für das Conversion-Tracking von Google Ads Kampagnen ein.

Mehr dazu:

https://blog.google/products/ads-commerce/future-proof-measurement-privacy-safe-solutions

Google: Consent Mode für den Google Tag Manager angekündigt

Der Consent Mode hilft dabei die Datensammel-Funktion von Google-Tags basierend auf den Cookie-Zustimmungen der Nutzer:inenn für Ads- oder Analyse-Cookies zu steuern. Wenn ein Nutzer den Cookies nicht zustimmt, nutzt der Consent Mode die Conversion Modellierung, um die Ad-Click-to-Conversion-Journey sichtbar zu machen.

Mehr dazu:

https://blog.google/products/ads-commerce/future-proof-measurement-privacy-safe-solutions

Google: Neue Insights in Google Analytics 4 durch Machine Learning

Google Analytics 4 nutzt derzeit schon Machine Learning, um intelligent Insights widerzugeben oder Events auf der Webseite zu erkennen. Google möchte die maschinellen Lernmodelle auf das Verhaltensreporting in Analytics ausweiten und dort auch Daten modellieren.

Mehr dazu:

https://blog.google/products/ads-commerce/future-proof-measurement-privacy-safe-solutions

Hotjar: Neue Hotjar Funktion – Automatische Priorisierung der Recordings

Zuvor wurden die Recordings innerhalb Hotjars nur nach den neuesten sortiert. Ab jetzt werden die Recordings automatisch nach ihrer Relevanz von „Very High“ bis „Very Low“ priorisiert.

Mehr dazu:

https://www.hotjar.com/updates/en/-cut-through-the-noise-and-find-your-most-relevant-recordings

Social Media Updates

LinkedIn: Neue Jobtitel-Optionen schließen Lücken im Lebenslauf

Mit neuen Optionen wie „Elternzeit”, „Familienpflegezeit” oder „Sabbatical” können Nutzer:innen ihren beruflichen Lebensweg nun besser darstellen und Lücken füllen.

Mehr dazu:

https://www.onlinesolutionsgroup.de/blog/linkedin-neue-jobtitel-fuellen-luecken-im-lebenslauf/

Instagram: Mit Videos und Slideshows die Verweildauer erhöhen

Nicht nur viele Likes und Kommentare, sondern auch eine längere Verweildauer ist für den Instagram-Algorithmus ein Zeichen von Interesse und sorgt für mehr Sichtbarkeit. Besonders Videos und Slideshows helfen dabei, User:innen länger in den Bann zu ziehen.

Mehr dazu:

https://www.westfalen-blatt.de/Ueberregional/Nachrichten/Multimedia/4413753-Social-Media-5-Tipps-fuer-mehr-Sichtbarkeit-auf-Instagram

Instagram: Instagram Reels erhalten eigenes Anzeigenformat

Instagram Reels Anzeigen werden bildschirmfüllend und mobile only sein und zwischen organischen Reels angezeigt werden. Zudem werden die Ads nicht nur um Reels Tab, sondern auch als Reels in Stories, im Instagram Explore-Bereich oder im Feed ausgespielt. Reels Ads starten mit einer Testphase und ausgewählten Unternehmen (u.a. BMW und Westwing).

Mehr dazu:

https://www.internetworld.de/social-media/facebook-marketing/instagram-fuehrt-reels-ads-2656625.html


Katharina

Katharina ist Content & Social Media Managerin bei Claneo. Ihre thematischen Schwerpunkte liegen auf internen Themen, News und Events.

You found us –
now let us help you
to be found!

Search-, Content- & Performance-Marketing Agentur

Ihre Anfrage wird verschlüsselt per HTTPS an unseren Server geschickt. Wir werden Ihre Angaben, aus dem Kontaktformular, zur Beantwortung Ihrer Anfragen speichern. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.