Case Study: Digital PR

Doctolib

Doctolib erzielt über 60 Clippings durch Facharzt-Kampagne

Kunde

Doctolib

Branche

Medizin

Unsere Leistungen

  • Ideenfindung und Konzeption

  • Marktforschung

  • Content- & Grafikerstellung

  • Seeding

  • Reporting und Auswertung 

     

Wie eine Digital PR Kampagne mit starkem lokalem Fokus eine große PR-Reichweite erzielen kann.

 

 

Doctolib ist eine der führenden E-Health-Unternehmen in Europa. Es ermöglicht die Online-Terminbuchung von Arztterminen. Das Unternehmen unterstützt Ärzte und Kliniken mithilfe einer intelligenten Softwarelösung darin, effizienter, produktiver und ressourcenschonender zusammenzuarbeiten. Um die Brand Awareness zu steigern und gleichzeitig den Status als Experte des Gesundheitswesens zu unterstreichen, haben wir in Zusammenarbeit mit Doctolib eine Untersuchung zu der Arztversorgung in Deutschland durchgeführt.

Mithilfe von zielgerichtetem Seeding, mit Fokus auf Fach- und Lokalmedien, konnten wir Doctolib zu 68 Clippings und einer verbesserten Markenbekanntheit verhelfen.

Die Herausforderung

Wir wollten mit Hilfe einer Digital PR Kampagne die Online-Präsenz von Doctolib stärken. Dazu zählte die Erzielung von Backlinks und Erwähnungen in relevanten Medien. Ziel war somit eine Erhöhung der Markenbekanntheit. Als Zielsetzung vor dem Start der Kampagne wurden 15-20 Clippings festgelegt. Zu Clippings zählen wir sämtliche Erwähnungen der Kampagne. Hierzu zählen u.a. Backlinks, Erwähnungen in Online- und Offline-Medien und Beiträge in sozialen Medien.
Der Zielmarkt für die Kampagne war Deutschland.

Die Lösung


  • Entwicklung und Konzeption einer Digital PR Kampagne

  • Recherche und Zusammenstellung eines vertrauensvollen Datensatzes

  • Inhaltliche und technische Umsetzung und Entwicklung einer Landingpage

  • Erstellung ansprechender Visualisierungen das Datensatzes

  • Zielgerichtete Verbreitung der Inhalte (Seeding)

Umsetzung

Mit der Facharzt-Kampagne haben wir uns als Ziel gesetzt die ärztliche Versorgung, vor allem in den ländlichen Regionen, in Deutschland zu vergleichen. Dabei wollten wir regionale Unterschiede aufzeigen und darstellen in welchen Gebieten es besonders an Fachärzten mangelt. Aufgrund der Emotionalität die mit einem Reizthema wie der medizinischen Versorgung verbunden ist, haben wir gezielt regionale Medien aus Gebieten angeschrieben, die laut unserer Untersuchung besonders gut bzw. besonders schlecht abgeschnitten haben.

Um sicherzustellen, dass die von uns verwendeten Daten die dem Thema gerechte Aussagekraft haben, wurde als Grundlage für unsere Untersuchung die ärztliche Bedarfsplanung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) genutzt. In der Erhebung der KBV werden regionale Besonderheiten, wie z.B. die Mitversorgung von Städten für das Umland oder das durchschnittliche Alter berücksichtigt. So wird sichergestellt, dass die Daten zu der jeweiligen Region so aussagekräftig wie möglich sind. Trotzdem kann die Wirklichkeit in den jeweiligen Regionen variieren und dynamische Gegebenheiten dazu führen, dass die tatsächliche Verfügbarkeit anders ist als in den verwendeten Daten.

Die Ergebnisse

Nach Veröffentlichung der Kampagne „Deutschlands Fach:ärztinnen“ konnte sich Doctolib über fast 70 Clippings freuen. Dies Clippings beinhalteten branchenrelevante Medien wie zB. von ZWP online oder ZMK Aktuell, wichtige regionale Medien wie bspw. TZ und Merkur, aber auch wichtige überregionale Medien wie die SZ und die Frankfurter Rundschau. Das Ziel, sowohl die Brand Awareness in den Fachmedien, sowie den Bekanntheitsgrad der Marke Doctolib zu steigern ist dem Terminbuchungsportal damit gelungen.

Da es sich bei den Zahlen zu der Arztversorgung in Deutschland um sogenannten „Evergreen Content“ handelt, kann die Kampagne jedes Jahr mit neuen Zahlen erneut an die Journalisten gesendet werden. So können weitere Clippings generiert und die Brand Awareness weiter gesteigert werden. Die Ergebnisse der Kampagne belegen, dass das Interesse der Multiplikatoren mit dem Thema geweckt werden konnte.

68

Clippings

61

Backlinks

Über Doctolib

2013 gegründet, gehört Doctolib heute zu den führenden E-Health-Unternehmen in Europa. Seit 2017 ist Doctolib in Deutschland aktiv. Der deutsche Hauptsitz befindet sich in Berlin. Mit seiner innovativen medizinischen Softwarelösung verbessert das Unternehmen den Arbeitsalltag von mehr als 300.000 Gesundheitsfachkräften, 20.000 davon in Deutschland, und sorgt für einen schnellen und gleichberechtigten Zugang zur Gesundheitsversorgung. Mehr als 60 Millionen Europäer:innen, darunter 10 Millionen Deutsche, nutzen Doctolib zur sicheren Terminbuchung und zur Verwaltung ihrer Gesundheit. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen hierzulande mehr als 600 Mitarbeiter:innen an 11 Standorten, die sich dafür einsetzen, den Gesundheitssektor positiv mitzugestalten.  

 

Sie möchten mehr über dieses Projekt erfahren?

Mit unserem internationalen Team aus Marketing- und SEO-Expert:innen führen wir Ihr Projekt zum Erfolg. Wir unterstützen Sie ganzheitlich bei der Entwicklung erfolgreicher Digital PR-Strategien und beraten Sie zu Themen rund um Offpage und Content Marketing Maßnahmen.

You found us -
now let us help you to be found!

Jetzt Kontaktformular ausfüllen.
Wir melden uns bei Ihnen so schnell wie möglich zurück.