Was machen Content Marketing Manager:innen?

Content ist und bleibt eines der wichtigsten Marketingthemen in Unternehmen. Das Erstellen zielgruppenrelevanter Inhalte, die nicht zu werblich und im besten Fall sogar personalisiert sind, gewinnt weiterhin an Bedeutung – sowohl im B2C- als auch im B2B-Bereich. Doch die steigende Nachfrage nach nutzerorientiertem Content führt auch dazu, dass der Bedarf an guten Content Marketing Manager:innen ebenfalls steigt. Aber was machen Content Marketing Manager:innen eigentlich abgesehen vom Erstellen möglichst interessanter Inhalte? In diesem Artikel wollen wir diesen Job näher beleuchten.

Was sind die Aufgaben von Content Marketing Manager:innen?

Grundsätzlich dreht sich das Aufgabengebiet von Content Marketing Manager:innen vor allem um Content – also um die Planung, Entwicklung, Publikation und Promotion kreativer Inhalte und Kampagnen sowie deren Erfolgsmessung und Optimierung.

Im Kern geht es dabei darum, Unternehmen mithilfe spannender Inhalte zu mehr Backlinks und Erwähnungen und somit Website- und Online-Shop-Besuchern zu verhelfen. Hier bieten sich beispielsweise Infografiken, erklärende Videos, Anleitungen oder Fachartikel an. Wichtig bei der Erstellung ist, sich zwar am Kunden zu orientieren, jedoch nicht zu werblich oder zu nah an den Produkten des jeweiligen Unternehmens zu sein.

Ziel ist es, eine möglichst breite Zielgruppe anzusprechen und sowohl das Vertrauen in die Marke als auch das Interesse aufzubauen und weiter zu stärken. Im besten Fall werden die erstellten Inhalte zudem von den Medien zitiert oder verlinkt. Denn der strategische Aufbau von Backlinks für die Website des Kunden spielt ebenfalls eine zentrale Rolle im Content Marketing.

Um dies zu erreichen, konzipieren Content Marketing Manager:innen nicht nur kreative Infografiken und ähnliches, sondern auch Umfragen und neue Tools. Zusätzlich betreiben sie Meinungsforschung sowie eine ausführliche Datenrecherche und Datenanalyse zur Gewinnung wichtiger Erkenntnisse.

Ebenso ist die Verbreitung, auch Seeding genannt, der erstellten Inhalte an verschiedene Multiplikatoren, wie Journalisten, Blogger und Influencer äußerst bedeutend. Hierbei ist es maßgebend, den Seeding-Prozess vorab sorgfältig vorzubereiten und die Inhalte mit Personen zu teilen, die wirklich an dem entsprechenden Thema interessiert sein könnten.

Außerdem befassen sich Content Marketing Manager:innen fortlaufend mit der Kontrolle und dem Reporting der aktuellen Entwicklungen der eigenen Projekte. Sie analysieren SEO-Metriken und planen den strategischen Aufbau von Verlinkungen für die Kunden, um deren Websites in den Rankings weiter zu pushen.

Wie gehen Content Marketing Manager:innen bei der Arbeit vor?

Wie in vielen anderen Berufen auch, steht auch bei Content Marketing Manager:innen das Lesen von Mails und das Durchsehen des Kalenders sowie das Planen von Meetings auf der täglichen Agenda. Bei Claneo ist es zudem üblich, dass sich die verschiedenen Teams im Daily Meeting zusammenfinden und sich mit ihren Kolleg:innen austauschen. Wer macht heute was? Benötigt jemand Hilfe? Stehen wichtige Termine an? Fragen wie diese werden dort geklärt, damit das Team auf dem aktuellen Stand ist und sich auch bei Bedarf gegenseitig unterstützen kann.

Darüber hinaus müssen sich Content Marketing Manager:innen stets aufs Neue einen Überblick über die laufenden Projekte verschaffen und überprüfen, ob beispielsweise neue Backlinks oder Erwähnungen hinzugekommen sind.

Jedoch nimmt die Betreuung aktiver Projekte den Großteil der Zeit ein. Dies umfasst vor allem die Konzeption von Landingpages, die Koordination von Umfragen und Meinungsforschungen, das Erstellen von Reportings, Calls mit Kund:innen sowie die Datenrecherche und Analyse.

Welches Wissen und welche Fähigkeiten sollten Content Marketing Manager:innen mitbringen?

Content Marketing Manager:innen sollten in erster Linie über eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie soziale Kompetenzen und Teamfähigkeit verfügen. Aber auch eine gute Selbstorganisation und die Fähigkeit, mehrere Projekte und Aufgaben gleichzeitig zu überblicken, sind in diesem Beruf gefragt.

Darüber hinaus sollten sich Content Marketing Manager:innen für aktuelle Trends und Entwicklungen interessieren, gerne Neues lernen und Lust haben, sich kontinuierlich weiterzubilden. Zusätzlich dazu ist Kreativität, aber auch analytische Denken von großem Vorteil.

Für diesen Beruf ist es zudem wichtig, sicher im Umgang mit allen Office-Tools zu sein und ein grundlegendes Wissen über die digitale Welt aufzuweisen, vor allem in Hinblick auf soziale Medien, Blogs, Newsseiten und ähnlichem. Ebenfalls sollten sich Content Marketing Manager:innen sowohl in Wort als auch in Schrift gut ausdrücken können, für die Datenbewertung und -analyse ein gewisses Zahlenverständnis aufweisen und mindestens über Basiskenntnisse im Bereich SEO verfügen.

Mit welchen Tools sollten sich Content Marketing Manager:innen auskennen?

  • Office 365, insbesondere Excel, Word, Outlook und PPT, da diese die Basis der täglichen Arbeit bei Claneo darstellen
  • SEO Tools: Ahrefs, Sistrix, Google Search Console, Searchmetrics
  • PR Tools: Cision
  • Erweiterungen und Plug-Ins: SEO Tools für Excel, Linkparser, MOZ, SEO META uvm.

Wie wird man Content Marketing Manager:in?

Auch hier gibt es wie bei so vielen Jobs im Online Marketing keinen klaren (Ausbildungs-)Weg, jedoch viele berufliche Möglichkeiten, die als gute Grundlage dienen können. So kann zum Beispiel ein Studium im Bereich der Medienwissenschaften oder Kommunikationswissenschaften hilfreich sein. Doch auch mit einer Ausbildung, wie beispielsweise zum Medien- oder Grafikgestalter kann man eine solide Basis schaffen.

Wichtig für diesen Beruf ist es, ausreichend Arbeitserfahrung zu sammeln, was auch gut in Form eines Praktikums oder eines Traineeships (gerne bei Claneo) geht. Hauptsache es ist ein grundlegendes Interesse an Kommunikation sowie Lernbereitschaft vorhanden.

Was unterscheidet Content Manager:innen von Content Marketing Manager:innen?

Content Manager:innen entwickeln in der Regel vor allem Inhalte – allen voran Texte – die meist sehr eng mit den Produkten, Produktkategorien oder Dienstleistungen eines Unternehmens verbunden sind und vor allem einen hohen Informationsgehalt bieten. Dabei ist es für Content Manager:innen überaus wichtig, keywordreiche Texte zu schreiben.

Dahingegen produzieren Content Marketing Manager:innen vorwiegend Inhalte, die bestenfalls nicht direkt an den Produkten eines Unternehmens angesiedelt sind und letztendlich das Ziel haben, sowohl bei größeren Zielgruppen als auch in den Medien für Aufmerksamkeit zu sorgen. Hier geht es nicht nur um Texte, sondern um multimediale Inhalte unterschiedlichster Art, deren unmittelbares Ziel die Generierung von Backlinks und/oder Traffic für Landing Pages ist.

Bei Claneo arbeiten Content Marketing Manager:innen zudem viel mit SEO-Metriken, die sie analysieren und bewerten und die daraus gewonnenen Erkenntnisse in ihrer täglichen Arbeit anwenden.

Wir haben dein Interesse geweckt? Dann bewirb dich jetzt direkt bei Claneo!

→ Zu unserem Karriere-Portal

Weitere Blogbeiträge zu Berufen im Online Marketing:

→ Was machen SEO-Consultants?

 


Katharina Hertes

Katharina Hertes ist Content & Social Media Manager bei Claneo. Ihre thematischen Schwerpunkte liegen auf internen Themen, News und Events.

You found us –
now let us help you
to be found!

Search-, Content- & Performance-Marketing Agentur

Ihre Anfrage wird verschlüsselt per HTTPS an unseren Server geschickt. Wir werden Ihre Angaben, aus dem Kontaktformular, zur Beantwortung Ihrer Anfragen speichern. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.