Brainstorming und kreative Übungen für neuen Schwung

Für unsere tägliche Arbeit im Bereich Digital PR ist Kreativität ein unabdingbares Werkzeug, um erfolgreiche Kampagnen zu liefern. Kreativität ist dabei nicht gleichzusetzen mit Ausgefallenheit, sondern für uns zeigt sich Kreativität primär in der Suche nach Lösungsansätzen für Probleme und Fragestellungen. Wir hinterfragen ständig unsere eigenen Prozesse und sind stets bedacht, mit neuen Ansätzen frischen Wind in unsere Ideenfindung zu bringen. Doch auch bei uns kann manchmal eine kreative Flaute einsetzen und die Ideenfindung dementsprechend länger dauern.

Damit solche Momente jedoch möglichst selten vorkommen, vertrauen wir auf einige Methoden, die uns bei unserer kreativen Weiterentwicklung helfen. Welche das sind und wie wir diese anwenden, erfahrt ihr im Folgenden.

Abwechslung bringt Kreativität

Nach jedem Kick-Off mit neuen Kund:innen finden wir uns als Team in einem Brainstorming-Meeting wieder. Die Projektleitung lädt dazu die entsprechenden Personen in einen Termin ein und informiert diese bereits vorab darüber, in welcher Form das Brainstorming stattfinden soll. Zusätzlich bittet diese Person die Teilnehmenden, sich in Vorbereitung bereits mit den entsprechenden Kund:innen und der jeweiligen Branche vertraut zu machen und erste Ideen zu sammeln.

Unserer Erfahrung nach ist Abwechslung im Brainstorming wichtig. Abwechslung fördert die Kreativität und hilft somit dabei, das Beste aus allen Anwesenden in der zur Verfügung stehenden Zeit herauszuholen. Zudem bedeutet Abwechslung, dass auch die Teilnehmenden wechseln. Das bedeutet, dass zusätzlich zu unserem Digital PR-Team auch noch weitere Kolleg:innen aus anderen Teams dabei sind. Oftmals bringt der fachfremde Blick auf die Thematik neue interessante Blickwinkel hervor oder es sind Kolleg:innen dabei, die mit dem zu besprechenden Thema bereits gut vertraut sind und schon einiges an Expertise auf diesem Gebiet mitbringen.

Doch auch die Herangehensweise an das Brainstorming an sich spielt eine wichtige Rolle. In den letzten Jahren haben wir für uns selbst viele unterschiedliche Arten von Brainstormings entwickelt und etabliert. Im folgenden Teil des Artikels stellen wir euch diese vor.

Kreative Spiele als Icebreaker im Brainstorming

Nach einer kurzen Einführung in das Brainstoming-Thema und die Auftraggeber:innen bzw. die Kund:innen geht es mit einer mentalen Aufwärmübung los. Dies ist besonders wichtig, da wir ansonsten häufig noch in Gedanken anderen Aufgaben und Deadlines nachhängen. Um diese Blockaden, die uns im Schaffensprozess bremsen, zu lösen und die Kreativität anzuregen, greifen wir auf kleine Spiele zurück.

Spiel 1: Gib einer Sache eine neue Funktion

Jede anwesende Person bekommt ein Bild eines Gegenstandes vorgelegt, auf dem beispielsweise ein Werkzeug oder ein Lebensmittel abgebildet ist. Innerhalb von zwei Minuten sollen die Teilnehmenden dann mithilfe eines Stiftes den Gegenstand in etwas Neues verwandeln. Nach zwei Minuten werden sich die entstandenen Kunstwerke nacheinander präsentiert.

Spiel 2: Meme-Spiel

Die Meeting-Leitung sucht sich ein Bild aus dem Internet, welches eine bestimmte Situation zeigt. Die Anwesenden bekommen dieses Bild im Meeting präsentiert und sollen sich zu der dargestellten Situation eine passende Beschreibung ausdenken. Anschließend wird die kreativste oder auch gerne die lustigste Idee gekürt.

Spiel 3: Ich baue mir eine Kurzgeschichte

Die Anwesenden einigen sich auf drei zufällige Begriffe. Anschließend muss sich jede Person innerhalb von zwei Minuten zu diesen Begriffen eine Kurzgeschichte ausdenken. Nach Ablauf der Zeit werden die jeweiligen Kurzgeschichten in der Gruppe präsentiert.

Diese Übungen dienen nicht nur zur Anregung der Kreativität, sondern fungieren oft auch als eine Art Icebreaker. Vor allem bei teamfremden Personen helfen diese Übungen, die Scheu vor dem Ideenaustausch und auch vermeintlich „schlechten Ideen“ zu verlieren.

Abbildung 1: Das Digital PR-Team bei einer Brainstorming-Session im Meetingraum.

Draußen oder in Bewegung – kreative Termine gestalten

Nachdem das Aufwärmen abgeschlossen ist, folgt das eigentliche Brainstorming. Auch hier empfiehlt sich Abwechslung, weshalb wir drei unserer favorisierten Brainstorming-Varianten vorstellen möchten.

Outdoor Brainstorming

Materialien: etwas zum Schreiben oder ein Gerät zur Sprachaufzeichnung

Durchführung: Bei einem Spaziergang oder Sitzkreis im Freien wird das Brainstorming nach draußen verlegt. Durch den Umgebungswechsel und die äußeren Einflüsse wird bei vielen Menschen die Kreativität angeregt, die im besten Falle zu einem interaktiven Austausch führt. Eine Person sollte dennoch versuchen, besprochene Ideen festzuhalten, damit diese nicht in Vergessenheit geraten. Hier kann es auch helfen, das Meeting aufzunehmen, wenn sich ansonsten alle vom Protokollschreiben abgelenkt fühlen.

Research-Brainstorming

Materialien: Laptop

Hilfsmittel: Google News, Nachrichtenseiten, Twitter oder ähnliche Seiten mit aktuellen News

Durchführung: Alle Teilnehmenden des Brainstormings treffen sich zu einem festgelegten Termin – egal ob digital oder persönlich vor Ort. Es wird eine Person festgelegt, die alle Ideen schriftlich festhält. Während des Meetings bleiben alle an ihrem Laptop und suchen auf bekannten Seiten nach passenden Schlagzeilen, Ideen, Umsetzungen oder Daten zum Thema. Dabei wird sich durchgehend über die Ergebnisse ausgetauscht. Es sollte zudem eine Art Board geben, auf dem interessante Dinge sofort miteinander geteilt werden und passende Ideen festgehalten werden können. Auf diese Weise kann auch eine Art Moodboard aus Daten, Schlagzeilen oder Umsetzungsideen entstehen.

Mindmapping

Materialien: Laptop

Hilfsmittel: Miro, Microsoft MindMaster, OneNote oder ähnliche Programme, mit denen eine digitale Mindmap erstellt werden kann

Durchführung: Die Person, die des Meetings initiiert hat, erstellt vorab eine digitale Mindmap, zu der die Teilnehmenden eingeladen werden. Die Mindmap sollte zu Beginn möglichst keinen Input enthalten, lediglich das Thema sollte als Ankerpunkt erkennbar sein. Beim Austausch werfen die Teilnehmenden dann ihre Ideen – egal ob halbfertige oder bereits weitergedacht – in die Runde. Diese werden anschließend in der Mindmap thematisch passend einsortiert. Am Ende der Sitzung werden die besten Ideen gekürt und so ausführlich wie möglich schriftlich festgehalten, damit diese im nächsten Schritt auf ihre Durchführbarkeit geprüft werden können.

Kreativität trainieren

Kreativität ähnelt einem Muskel. Bei unzureichendem Training wird es mit der Zeit immer schwerer im Team kreativ zu werden. Unserer Erfahrung nach ist es deswegen ratsam, zusätzlich zu dem beschriebenen Vorgehen regelmäßige Kreativtrainings durchzuführen. Dafür bieten sich längere Versionen der oben genannten Aufwärmübungen oder auch Gesellschaftsspiele, bei denen Ideenreichtum verlangt wird, an (bspw. What do you Meme?). Hier sind euren Vorstellungen keine Grenzen gesetzt, Hauptsache es hilft euch im Punkto Kreativität am Ball zu bleiben.

Fazit

Kreativität auf Knopfdruck ist sehr schwierig herstellbar. Nicht einmal die einfallsreichsten Köpfe sprudeln auf Kommando vor Ideen. Aus diesem Grund ist es wichtig, Brainstormings mit entsprechender Sorgfalt zu planen und durchzuführen. Die vorangegangenen Tipps sollten euch dabei eine Stütze sein, um das nächste Brainstorming gut planen zu können. Doch denkt dabei stets daran, dass jedes Teammitglied unterschiedlich tickt und entsprechend auch unterschiedlich arbeitet.

Erfolgsgeschichten unserer Kund:innen:

→ HelloFresh erzielt über 100 Clippings durch Pizza-Kampagne

→ Doctolib erzielt über 60 Clippings durch Facharzt-Kampagne

→ Coop Bau+Hobby: Verbesserte Markenbekanntheit durch zielgerichtete Digital PR Kampagne


Laura T.

Laura ist Digital PR-Managerin bei Claneo. Sie unterstützt Kund:innen im Bereich Digital PR und verhilft ihnen mittels interaktiver und datengesteuerter Content-Formate zu mehr Sichtbarkeit. Ihr Schwerpunkt liegt dabei in der Visualisierung von Daten und der Erstellung ansprechender Grafiken.

You found us -
now let us help you to be found!

Jetzt Kontaktformular ausfüllen.
Wir melden uns bei Ihnen so schnell wie möglich zurück.