Online Marketing News Juli 2021

Was gibt es Neues in der Welt von Google & Co.? In unserem Monthly Update fassen wir kurz zusammen, welche Updates und Änderungen die Online Marketing Welt beschäftigt haben und was sich dadurch für Unternehmer ändert.

SEO Update

Neues Bildformat

Neues Bildformat, welches 50% kleiner als JPEG und 20% kleiner als WebP komprimiert werden kann. Momentan nur in Chrome verfügbar, bald jedoch auch für Firefox. Für alle weiteren Browser muss eine Fallback Methode verwendet werden, wenn das Format zum Einsatz kommen sollte.

Mehr dazu:

https://twitter.com/addyosmani/status/1403608002372980736

https://web.dev/compress-images-avif/

Page Experience Update

Das Page Experience Update wurde ausgerollt. Der letzte Teil des Updates soll wohl im August ausgerollt werden, also werden wir evtl. weiterhin noch Veränderungen sehen.

Mehr dazu:

https://searchengineland.com/google-page-experience-update-now-slowly-rolling-out-349649 ​​​​​​​

Neues Google Feature

Google rollt neues Feature aus, welches GA und GSC Daten zusammen visuell aufbereitet und anzeigt. Momentan nur per Bookmark erreichbar, sonst per App. Funktioniert nur Mobile.

Mehr dazu:

https://developers.google.com/search/blog/2021/06/search-console-insights

FAQ-Snippets

Anzahl der FAQ Snippets innerhalb der SERPs wurde auf 2 begrenzt.

Mehr dazu:

https://www.seo-suedwest.de/6771-google-bestaetigt-offiziell-nur-noch-maximal-zwei-faqs-pro-suchergebnis.html

Core Update

Der Fokus des Updates scheint nicht ganz klar, aber unter den Gewinnern des Updates sind auffallend viele Seiten, die nicht unbedingt besseren Content haben, die teilweise lange nicht aktualisiert wurden, die aber schon lange existieren und bei den letzten Updates zu den Verlierern zählten.

Zitat: „Daher liegt die Vermutung nahe, dass Google beim Juni-Update einige klassische SEO-Faktoren sowie Domainalter und Backlinks vielleicht zu stark gewichtet oder Faktoren aus vorhergehenden Core Updates aufgeweicht hat – und diesen Fehler mit dem folgenden Juli-Update korrigieren wird. Google selbst hat bereits vorsorglich darauf hingewiesen, dass einige Seiten durch das Juni-Update Veränderungen sehen könnten, die im Juli im zweiten Update-Teil revidiert werden könnten.“

Mehr dazu:

https://blog.searchmetrics.com/de/google-core-update-juni-juli-2021/

Neues Sistrix Feature

Sistrix arbeitet an neuem Feature um anzeigen zu können, dass wenn Rankings verloren wurden, an welche Domain die Rankins verloren wurden.

Mehr dazu:

https://de.sistrix.com/urlaubsguru.de/visibilityflow/domains-up/date1/03.06.2021/date2/07.06.2021

 

Content Updates

Deutsche Nachrichtenagenturen möchten gendersensibel kommunizieren

Seit einiger Zeit werden die Möglichkeiten gendergerechter Sprache kontrovers diskutiert, noch immer gibt es keine einheitliche und verbindliche Regelung dazu.

Im Juni haben deutsche Nachrichtenagenturen beschlossen, das generische  Maskulinum schrittweise zurückzudrängen und gendersensibler zu kommunizieren – auf die Verwendung von Gendersternchen oder anderen ähnlichen Schreibweisen wird allerdings nach wie vor verzichtet, da bisher unklar ist, ob und welche Schreibweise sich durchsetzt.

Mehr dazu:

https://www.presseportal.de/pm/8218/4947122?

https://www.spiegel.de/kultur/genderneutrale-sprache-nachrichtenagenturen-wollen-generisches-maskulinum-vermeiden-a-b1d351aa-0452-46d2-8e0b-26cb2cdca6f2

 

Content Marketing & Digital PR Updates

​​​​​​​Google: Teil 2 des Spam Updates am 29. Juni ausgerollt

Google bekämpft folgenden Spam:

  • Autogenerated content
  • Link-Schemata
  • Unoriginal content
  • Cloaking
  • Versteckter text oder links
  • Doorway pages
  • Scraped content
  • Missbrauch von strukturierten Daten

​​​​​​​“Google hat sich nicht dazu geäußert, warum es zwei Spam-Updates gibt, und keine weiteren Informationen zur Verfügung gestellt, außer dass diese beiden Updates, die im Abstand von einer Woche veröffentlicht wurden und nur einen Tag dauerten, im Zusammenhang stehen.

„Wer sich jedoch an Googles Richtlinien hält, sollte keine großen Auswirkungen zu spüren bekommen.“

Mehr dazu:

https://onlinemarketing.de/seo/google-spam-update

​​​​​​​​​​​​​​https://www.searchenginejournal.com/google-spam-update-part-2/412023/#close

Blogspot-Backlinks sollen ignoriert werden

John Mueller hat empfohlen, spamverdächtige Backlinks zu ignorieren, weil Googles Algorithmen solche Backlinks sehr gut erkennen können. Ein Abwerten der Links per Disavow-Tool sei daher in der Regel nicht notwendig.​​

Mehr dazu:

https://www.seo-suedwest.de/6793-google-zur-schwemme-von-blogspot-backlinks-einfach-ignorieren.html

Google bestätigt den Wert von Outreach Link Building „…within Limits“

Outreach Link Building ist der Prozess, Publisher zu erreichen, um sie auf Inhalte aufmerksam zu machen. Die Strategie besteht darin, qualitative Inhalte zu erstellen, an deren andere Seiten interessiert wären, und diese dazu neigen unseren Content zu verlinken. Echtes Outreach-Linkbuilding bedeutet, interessante Inhalte zu veröffentlichen und anderen davon zu erzählen.

Mehr dazu:

https://www.searchenginejournal.com/google-outreach-link-building/413062/#close

 

Performance Marketing Updates

​​​Google: Erinnerung Broad Match Modifier (BMM) wird eingestellt

Bereits im Februar 2021 kam die Ankündigung von Google, dass Keyword Match Types vereinfacht werden. Das Augenmerk liegt dabei auf den Modifizierern für weitgehend passende Keywords (BMM). Ende Juli rückt immer näher und bald ist es so weit. Es können ab August keine neuen Keywords mit Modifizierern für weitgehend passende Keywords erstellt werden. Bereits bestehende BMM Keywords bleiben weiterhin aktiv, nehmen jedoch das Verhalten von „Passenden Wortgruppen“ an. Für Werbetreibende heißt das ab August das Keywords mit der Notation „+Keyword“ und „Keywords“ identisch sind.

In einigen Google Konten werden BMM Keywords bereits im Empfehlungsbereich unter redundante Keywords aufgeführt, was den Optimierungsfaktor leicht nach unten zieht.

Mehr dazu:

https://support.google.com/google-ads/answer/10877504

​​​​​​​YouTube: Ads Video Builder Tool

Der YouTube Video Ad Builder ist eine schnelle und einfache Lösung für die Erstellung von YouTube Videos Ads. Das neue Tool ist ideal, wenn man wenig Erfahrungen mit der Videoerstellung oder kein Design Team zur Hand hat. Alles was benötigt wird, sind Bilder, Texte und Logos. Das Tool leitet einen Schritt für Schritt durch die Erstellung und gibt Empfehlungen zur Textlänge und Bildpositionierung. Zudem hat es eine Auswahl an Schriftarten und Musik, die man mit einbauen kann. Auch für das Branding ist gesorgt – einfach die Brand Farben hinterlegen und los geht es.

Das neue Tool ist aktuell leider noch nicht für alle Werbetreibenden frei verfügbar. Bei Interesse an seinen Google Ansprechpartner wenden und sich für die Ad Builder Nutzung Whitelisten lassen.

Mehr dazu:

https://www.thinkwithgoogle.com/future-of-marketing/creativity/tools/youtube-video-builder/

Facebook: Einstellung von Facebook Analytics

Facebook Analytics wurde nun final zum 01. Juli abgeschafft. Dementsprechend stehen Werbetreibenden keine Berichte mehr über die Performance der Website, mobile App, Facebook-Seite oder den Instagram-Profil zur Verfügung. Während Facebook Analytics als Einzel-Tool eingestellt wird, sind diese Alternativen weiterhin verfügbar: Events Manager, Werbeanzeigenmanager, Seiten-Insights, Instagram-Insights, sowie die Facebook Business Suite-Insights.

Mehr dazu:

https://www.facebook.com/business/help/966883707418907

Instagram: Reels Ads für alle Länder

Bereits im April 2021 testete Facebook Reels Ads in ausgewählten Ländern (USA; Großbritannien, Kanada und Frankreich). Im Juni 2021 wurden dann offiziell Reels-Anzeigen für alle Werbetreibenden in allen Ländern veröffentlicht. Auch kleine und lokale Konten können von den neuen Reels-Ads profitieren, da diese Funktion keine Mindestanforderung auf Kontoebene hat.

Mehr dazu:

https://www.wordstream.com/blog/ws/2021/07/09/facebook-ads-updates

Microsoft Ads: Multimedia Ads und Video Extension

Microsoft Advertising bietet ein neues responsives Anzeigenformat an – die Multimedia Ads. Das neue Anzeigenformat ist für den Ausbau vom Suchkampagnen-Setup gedacht und ermöglicht es Werbetreibenden mit großen Werbebanner auf sich aufmerksam zu machen. Die Multimedia Ads sind zwar noch nicht in Deutschland angekommen, sollten aber in den nächsten Wochen zur Verfügung stehen.
Besonders lobenswert bei dem neuen Format ist, dass immer nur eine exklusive Multimedia-Anzeige pro Suchseite eingespielt wird und Microsoft es uns dadurch ermöglicht den maximalen Werbeeffekt zu erzielen.

Neben den Multimedia Ads gibt es noch eine neue Anzeigenerweiterung heraus. Im US Raum können nun Video Extension den Suchkampagnen als Erweiterung hinzugefügt werden.

Mehr dazu:

https://www.adseed.de/blog/sea-news-woche-28-2021/ ​​​​​​​

Marketing Efficiency Updates

Start der Consent Mode Modellierung in Google Ads

Der von Google angekündigte Consent Mode findet jetzt Einzug in Google Ads. Advertiser, die 100 Ad Klicks pro Tag, Land und Domaingruppierung, sowie im Europäischen Wirtschaftsraum Anzeigen schalten und gewisse Konfigurationen an ihrem gtag oder im Tag Manager vornehmen, können ab jetzt den Consent Mode für Google Ads nutzen.
Eine Anleitung zur Implementierung des Consentmodes ist hier zu finden.

Mit Hilfe des Consent Modes werden Conversion Daten von denjenigen Nutzer:innen durch Machine Learning modelliert, die keine Zustimmung für die Nutzung von Cookies geben.

Mehr dazu:

https://support.google.com/google-ads/answer/10548233

Unterstützung von Third-Party-Cookies in Chrome bis 2023 aufgeschoben

Google hat die Unterstützung von Third-Party-Cookies in Chrome bis 2023 verlängert. Der Grund dafür sei, dass Google noch keine ausgereifte Alternative entwickelt hat, die sowohl die Privatsphäre und den Datenschutz der Nutzer:innen gewährleistet und gleichermaßen für Werbetreibende keine Einschränkungen für ihre Marketingmaßnahmen mitbringt. Zuletzt hatte Googles Tracking Alternative FLoC (Federated Learning of Cohorts) eindeutige Kritik geerntet.

Der neue Zwei-Stufen-Plan sehen vor, dass Ende 2023 innerhalb von drei Monaten die Unterstützung für Third-Party-Cookies abgeschafft wird.

Mehr dazu:

https://blog.google/products/chrome/updated-timeline-privacy-sandbox-milestones/

​​​​​​​​​​​​

Social Media Updates

Instagram: Beiträge via Desktop posten

Instagram testet derzeit die Möglichkeit des Desktop-Postings. Bisher konnten Bilder und Videos offiziell ausschließlich über die mobile App gepostet werden. Das Erstellen von Instagram Stories und Reels wird jedoch weiterhin nur mobil möglich sein.

Mehr dazu:

https://global.techradar.com/de-de/news/instagram-posten-via-desktop-kommt-schon-bald

Instagram: Swipe up für alle

Bisher musste ein Account mindestens 10.000 Follower haben oder verifiziert sein, um einen Swipe up Link in den Stories einbauen zu können. Doch nun startet Instagram einen offiziellen Test, der das Einfügen von Links für alle User:innen möglich machen soll – allerdings nicht in Form der bisherigen Swipe up Links, sondern mit einem neuen Link Sticker.

Mehr dazu:

https://onlinemarketing.de/social-media-marketing/test-swipe-up-funktion-bald-alle

Facebook: Podcast Tab für Pages

Seit dem 22. Juni können ausgewählte Seiteninhaber:innen ihre Podcasts direkt auf Facebook posten und User:innen dadurch ermöglichen, ihre Lieblings-Podcasts auch über diese Plattform zu hören. Wann das Feature jedoch für alle Pages nutzbar sein wird, ist noch unklar.

Mehr dazu:

https://onlinemarketing.de/social-media-marketing/facebook-launcht-podcast-tab-fuer-pages

 


Katharina Hertes

Katharina Hertes ist Content & Social Media Manager bei Claneo. Ihre thematischen Schwerpunkte liegen auf internen Themen, News und Events.

You found us –
now let us help you
to be found!

Search-, Content- & Performance-Marketing Agentur

Ihre Anfrage wird verschlüsselt per HTTPS an unseren Server geschickt. Wir werden Ihre Angaben, aus dem Kontaktformular, zur Beantwortung Ihrer Anfragen speichern. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.